Immobilie Kapitalanlage

Mietimmobilien als Kapitalanlage: Blase oder nicht?

Der Immobilienmarkt für Mietimmobilien als Kapitalanlage boomt – besonders in strukturstarken Ballungsräumen wie Stuttgart und Umgebung. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise ab 2008 hat diese Entwicklung allerdings auch ein „Gschmäckle“, das Fragen aufwirft. Denn dieser Boom ist mit Sicherheit auch auf der aktuellen Niedrigstzinsphase gebaut. Was, wenn plötzlich wieder die Zinsen steigen, platzt dann eine Immobilienblase wie vor gut 10 Jahren in den USA?

Experten geben Entwarnung

Trotz historisch niedriger Zinsen kann hierzulande weder eine expansive Kreditvergabe noch eine beängstigend hohe Raten an Käufen und Wiederkäufen beobachtet werden. Im Klartext: Von einer Blasenbildung kann bei uns keine Rede sein. Insofern ist die Immobilien Kapitalanlage nach wie vor ein zukunftssicheres Investment, wenn dabei ein paar wichtige Regeln beachtet werden:

Lage, Zustand, Ausstattung

Für Mietimmobilien gelten die alten Immobilien-Grundsätze: Lage, Zustand, Ausstattung und vor allem Mieter-Qualität. Denn Mietausfall – und wenn es nur zwei bis drei Monate sind – wird schnell zum Renditekiller und kann das Jahresergebnis sogar in die roten Zahlen drücken.

Immobilienexperten für Mietimmobilien

Umso entscheidender ist es, in Sachen Vermietung, einen erfahrenen Immobilien-Experten an seiner Seite zu haben. Einer, der nicht nur die schnelle Courtage vor Augen hat, sondern eine nachhaltige Partnerschaft anstrebt.

Fragen Sie, mit welchem Konzept und welchen Einzelmaßnahmen der Makler den Prozess der Mietersuche gestaltet. Nach welchen Kriterien die Seriosität potenzieller Mieter beurteilt wird und welche Nachweise der Makler dafür erbringt.

Je besser Sie im Vorfeld informiert sind, desto sicherer wird Ihre Vermietung zu einem nachhaltigen Erfolgserlebnis.

© 2017 Schwäbische BauBoden Immobilien – Entwicklung · Kauf & Verkauf · Vermietung