Privatverkauf Ihrer Immobilie in Stuttgart

Tipps für den Privatverkauf einer Immobilie

Der Privatverkauf einer Immobilie bedarf gründlicher Vorbereitung, um gut gerüstet in die Verkaufsphase schreiten zu können. Mit unseren Tipps möchten wir Sie unterstützen, effizient und gut geplant Ihr Vorhaben zu realisieren.

Die Immobiliensuche aus der Sicht der Kaufinteressenten

Für Kaufinteressenten spielen zunächst die drei wichtigsten Anhaltspunkte Lage, Größe und Verkaufspreis eine Rolle. Nach diesen Kriterien starten Immobilienkäufer in der Regel online ihre Suche in entsprechenden Immobilienportalen.

Inserat erstellen: Darauf sollten Sie achten

Das Auge kauft mit
Angebote ohne Fotos haben sehr viel weniger Chancen.

Erstellen Sie ansprechende Fotos, die Ihre Immobilie optimal präsentieren. Der erste Eindruck hat eine hohe Wirkung. Mängel und Vernachlässigungen senken hingegen von vornherein die Verkaufschancen.

Wecken Sie das Interesse
Machen Sie bei Ihrem Inserat möglichst viele Angaben.

Neben der Lage sind Größe und Preis wichtige Faktoren, auf die Ihre potentiellen Käufer achten. Angaben zu Einkaufsmöglichkeiten, vorhandenen Schulen und Kindergärten stellen insbesondere für Familien bedeutende Aspekte dar. Informieren Sie ferner zu Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr und die Freizeitmöglichkeiten in Ihrer Nähe.

Den richtigen Kaufpreis finden
In der Region Stuttgart besteht eine starke Nachfrage nach Immobilien.

Nachfrage und Angebot tragen natürlich erheblich zur Preisbestimmung bei. Auch wenn sich die Immobilienpreise in stetigem Aufwind befinden, überlegen sich Kaufinteressenten sehr wohl, in welches Objekt sie investieren. Privatverkäufer tendieren oft dazu, den Kaufpreis zu hoch anzusetzen, meistens aus verständlichen Gründen.

Wie Sie den Zeitaufwand bei einem Privatverkauf senken können, zeigen Ihnen unsere nachstehenden Tipps zum Immobilienverkauf. Sie werden Ihnen helfen, den Verkauf zügig und effizient voran zu bringen. Handeln Sie dennoch nicht in Eile, denn von der Verkaufsplanung bis zur notariellen Eigentumsübertragung können mehrere Monate ins Land ziehen.

Tipp Immobilienverkauf: Vollständige Kaufunterlagen vermitteln einen seriösen und professionellen Eindruck

Erstellen Sie sich eine Checkliste für Ihr Vorhaben. Sie sollte alle Unterlagen, die Sie für den Verkauf benötigen, sowie das weitere Vorgehen beinhalten. Idealerweise haben Sie bereits ein Exposé erstellt.

Unverzichtbare Unterlagen für den Hausverkauf

Das könnte Sie auch interessieren

So vermitteln Sie beim Privatverkauf einen professionellen Eindruck.

Schauen Sie sich Ihre eigenen Kaufunterlagen noch einmal genau an und überprüfen Sie die Laufzeit Ihres Darlehens. Hilfreich ist ferner eine Kaufpreisermittlung oder ein Wertgutachten. Ansprechpartner hierfür sind Sachverständige für Immobilien oder Makler. Denken Sie auch an den Energieausweis, dieser ist Pflicht beim Immobilienverkauf. Halten Sie Ihre Grundbuchauszüge für alle Fälle bereit. Allerdings sollten Sie diese nicht bei Erstbesichtigungen vorlegen, sondern erst bei wirklich ernsthaftem Kaufinteresse.

Machen Sie sich mit folgenden Unterlagen vertraut:

  • Kaufunterlagen
  • Darlehensunterlagen
  • Kaufpreisermittlung oder Wertgutachten
  • Energieausweis
  • Grundbuchauszüge
  • Exposé

Tipp Immobilienverkauf: Gespräch mit Ihrer Bank

Informieren Sie Ihre Bank über den geplanten Verkauf. Unter Umständen ist sie noch Haupt- oder Teileigentümerin Ihrer Immobilie, sofern Sie noch Resttilgungen zu leisten haben. In diesem Falle ist die Zustimmung Ihrer Bank unter Umständen erforderlich. Daher lassen Sie sich eingehend beraten und errechnen, welche Zahlungen Sie noch zu leisten haben und ob Ihnen gegebenenfalls Verluste durch eine frühzeitige Ablösung Ihres Darlehens entstehen. Dies erleichtert Ihnen die Kaufpreisbildung sowie Ihre eigene finanzielle Planung.

Tipp Immobilienverkauf: Planen Sie jeden Besichtigungstermin

Sie können sehr anstrengend sein, zumal Sie Ihr ganz persönliches Lebensumfeld fremden Menschen zeigen müssen. Dabei können umfangreiche Fragen auf Sie zukommen. Rechnen Sie damit, dass man Sie auch nach dem Wasserhärtegrad an Ihrem Wohnort befragt und halten Sie Unterlagen zu Ihren Nebenkosten bereit. Belege zu Sanierungsmaßnahmen können sehr hilfreich bei Ihren Verhandlungen sein.

Halten Sie jedoch immer ein paar Tage Abstand zwischen den Besichtigungen. Dies gibt Ihren Interessenten die erforderliche Bedenkzeit und Ihnen die Möglichkeit, Ihre Strategien besser einzuschätzen.

Fazit und Empfehlung zum Privatverkauf

Heute können Sie als Privatverkäufer Ihr Haus oder Ihre Wohnung in entsprechenden Immobilienportalen mit nur wenigen Klicks einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Investieren Sie jedoch ausreichend Zeit in eine gründliche Vorbereitung. Insbesondere vollständige Kaufunterlagen und eine professionelle Präsentation der Immobilie erhöhen die Verkaufschancen.

  • Machen Sie bei Ihrem Online-Inserat möglichst viele Angaben.
  • Erstellen Sie ansprechende Fotos.
  • Stellen Sie sämtliche Daten und Fakten in einem Exposé zusammen.
  • Denken Sie auch an den Energieausweis.
  • Informieren Sie Ihre Bank über den geplanten Verkauf.
  • Bereiten Sie sich für die Besichtigungstermine gut vor.

Wenn Sie weder Zeit noch Lust zum Privatverkauf haben, sollten Sie auf einen Makler mit Markt- und Standortkenntnis zurückgreifen. Die Schwäbische BauBoden verkauft und vermittelt als Immobilienmakler in Stuttgart seit 25 Jahren erfolgreich Immobilien in besten Lagen.

Ähnliche Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Mit einem Makler-Alleinauftrag ist Ihr Immobilienverkauf in besten Händen

Immobilien sind ein wertvolles Gut und begleiten Menschen über viele Jahre. Denken Sie aktuell an den Verkauf einer Wohnung oder den Hausverkauf, empfehlen  […]

Beitrag lesen

Rechte und Pflichten beim Kauf einer Eigentumswohnung

Eine Eigentumswohnung ist mehr denn je eine sehr beliebte Kapitalanlage. In Zeiten knappen Wohnungsraums steigen aufgrund des ungleichen Verhältnisses zwischen Angebot und Nachfrage  […]

Beitrag lesen

Beschreibung gehört in den Kaufvertrag

Wer schreibt, bleibt: Kaufentscheidende Immobilieneigenschaften gehören explizit in den Kaufvertrag. Eigenschaftsbeschreibungen von Immobilien führen ohne urkundliche Erwähnung in der Regel nicht zu Ansprüchen  […]

Beitrag lesen
© 2018 Schwäbische BauBoden Immobilien – Entwicklung · Kauf & Verkauf · Vermietung