So geht’s – den richtigen Verkaufspreis beim Hausverkauf ermitteln

Ein Hausverkauf ist für den Eigentümer eine extrem emotionale Entscheidung. Auch wenn sich die Immobilienpreise in stetigem Aufwind befinden, überlegen sich Kaufinteressenten sehr wohl, in welches Objekt sie investieren und wie sie am besten ihre Ansprüche realisieren können. Daher sollte der Verkaufspreis realistisch nach den vorliegenden Daten und Fakten des Objekts ermittelt werden.

Faktoren, die für den Verkaufspreis von Bedeutung sind

Um den gewünschten Preis erzielen zu können, spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel weisen gebrauchte Häuser häufig Mängel auf, die den Preis mindern können. Als Eigentümer müssen Sie daher oft viele Fragen zur Bausubstanz beantworten und detaillierte, verbindliche Auskünfte geben können.

Bei dem Verkauf eines gebrauchten Hauses müssen Sie damit rechnen, dass Kaufinteressenten Ihre Immobilie stets mit kritischem Auge betrachten. Folgende Kriterien tragen oft zur Kaufentscheidung und Bewertung des Verkaufspreises bei:

1. Verkaufsstrategie

Entscheiden Sie sich vor dem Verkaufsstart, welche Verkaufsstrategie Sie priorisieren: ein sicherer, schneller Verkauf, ein Verkauf mit geringstem Aufwand oder der beste Verkaufspreis.

2. Lage

Die Lage ist von großer Bedeutung. So ist es für Familien wichtig, dass sich die Immobilie in der Nähe von Kindertagesstätten oder Schulen befindet. Familien achten zudem auf die Größe des Grundstückes und bevorzugen einen Garten.

3. Bausubstanz und Zustand

Bausubstanz und Zustand – wer ein gebrauchtes Haus kauft, achtet explizit auf erfolgte Sanierungsmaßnahmen in Bezug auf Dach, Heizung, Rohre und elektrische Anlagen. Das Interesse sinkt automatisch, wenn Käufer große Sanierungen zusätzlich zum Kaufpreis finanzieren müssten.

4. Energetik

In diesem Zusammenhang ist auch die Energetik ein Kriterium. Wurden Dämmmaßnahmen durchgeführt? Gibt es einen Energieausweis, der seit 2014 für Hausverkäufe Pflicht ist?

5. Infrastruktur

Eine gute Infrastruktur begünstigt Ihren Hausverkauf. Eine optimale Anbindung zum Arbeitsplatz sowie öffentliche Verkehrsmittel sind Aspekte, die bei der Preisbildung berücksichtigt werden sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Immobilien als Kapitalanlage

Tipps für mehr Gesamtrendite und Sicherheit bei der Vermietung

Das könnte Sie auch interessieren

Immobilien als Kapitalanlage

Tipps für mehr Gesamtrendite und Sicherheit bei der Vermietung

Das könnte Sie auch interessieren

So erhöhen Sie Ihre Verkaufschancen beim Privatverkauf einer Immobilie

Der Privatverkauf einer Immobilie bedarf gründlicher Vorbereitung, um gut gerüstet in die Verkaufsphase schreiten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

So erhöhen Sie Ihre Verkaufschancen beim Privatverkauf einer Immobilie

Der Privatverkauf einer Immobilie bedarf gründlicher Vorbereitung, um gut gerüstet in die Verkaufsphase schreiten zu können.

Bausubstanz als Orientierung für bautechnische Mängel

Naturgemäß leidet die Bausubstanz der Gebäude mit den Jahren. Doch nicht allein das Altern der Gebäude fordert seinen Tribut, sondern bautechnische Mängel, die für die damaligen Epochen typisch waren und sich in unterschiedlicher Weise präsentieren:

  • Baujahre 1900 bis 1920: Gute Bausubstanz, keine Wärmedämmung
  • Baujahre 1920 bis 1950: Oft minderwertige Baumaterialien
  • Baujahre 1950 bis 1980: Vorsicht bei Wohngiften, wie Asbest
  • Baujahre ab 1980: Wärmedämmung begünstigt Schimmelbildungen

Mängel und Fakten, über die Sie bei Ihrem Hausverkauf informieren müssen

Schimmel ist sehr gesundheitsgefährdend. Verschweigen Sie ihn wissentlich, kann Ihr Käufer Sie gerichtlich belangen. Gleiches gilt für das Verschweigen eines undichten Daches. Auch wenn kommunal ein neuer Kanalanschluss geplant ist, müssen Sie Ihren Käufer darüber informieren, da mit zusätzlichen hohen Kosten zu rechnen ist. Letztendlich kann auch das Verschweigen eines zu Gewalt neigenden Nachbarn unangenehme Folgen für Sie haben.

Mit einem Immobilienmakler sind Sie daher auch rechtlich auf der sicheren Seite. Vertrauen Sie auf Professionalität und Erfahrung. Als Immobilienmakler für die Region Stuttgart verfügen wir über einen großen Datenbestand an Vergleichsobjekten und ermitteln für Ihr Verkaufsobjekt einen realistischen Verkaufspreis. Profitieren Sie von der Sicherheit aus nahezu 30 Jahren Erfahrung mit Immobilien in Stuttgart.

Quellenangaben für die verwendeten Bilder: Shutterstock, iStockphoto, Adobe Stock

Immobilienmakler mit regionaler Kompetenz

Erreichen Sie mehr potenzielle Immobilien-Käufer

Wussten Sie, dass über 50 % aller Immobilien über eine interne Immobilienvermittlung den Eigentümer wechseln. Die Schwäbische BauBoden verfügt über eine Kundenkartei mit mehr als 6.500 potenziellen Interessenten.

Immobilienmakler mit regionaler Kompetenz

Erreichen Sie mehr potenzielle Immobilien-Käufer

Wussten Sie, dass über 50 % aller Immobilien über eine interne Immobilienvermittlung den Eigentümer wechseln. Die Schwäbische BauBoden verfügt über eine Kundenkartei mit mehr als 6.500 potenziellen Interessenten.

Pressestimmen Schwäbische BauBoden Immobilien

Man liest viel Gutes über uns. Nicht nur im Internet.

Wohndesign
Schöner Wohnen
Stuttgarter Zeitung
SWR
Bellevue
Lift
© 2022 | Schwäbische BauBoden Immobilien - Entwicklung · Kauf & Verkauf · Vermietung
FacebookInstagramLinkedInYoutube
Schwäbische BauBoden GmbH & Co. KG Immobilienvermittlung, Immobilienverkauf, Immobilienbewertung, Eigentumswohnungen, Mehrfamilienhäuser Anonym hat 4,44 von 5 Sternen 548 Bewertungen auf ProvenExpert.com